STÜCKE

WARTEN AUF DEN FRÜHLING

Die Tagebücher von Rutka Laskier und Rywka Lipszyc - Uraufführung am 08.04.2017

Rutka und Rywka sehnen sich nach dem Frühling in ihren Leben.

Die eine macht sich Gedanken über den ersten Kuss, Liebe und Jungs - die andere über Hunger, Gott und wie man den Lebensmut im Ghetto behält.

 

Rutka Laskier und Rywka Lipszyc waren zwei 14-jährige jüdische Mädchen, die zum Zeitpunkt ihrer Aufzeichnungen 1943/44 in zwei verschiedenen Ghettos im besetzten Polen lebten. Ihre Tagebücher wurden aus Verstecken geborgen: Das eine unter einer Bodendiele, das andere vergraben unter den Krematoriumsruinen in Auschwitz. Ihre historische Bedeutung wurde erst nach über 50 Jahren entdeckt.


Es spielen: Marylise Dumont und Karoline Hugler. Kostüme: RUDI. Bühne: Jens-Uwe Behrend. Konzept & Inszenierung: Karoline Hugler

SACCO & VANZETTI

von Louis Lippa - Premiere am 21.10.2016 - Wiederaufnahme am 11.03.2017

 

1927. Im Gefängnis sitzen Sacco und Vanzetti, zwei immigrierte italienische Anarchisten, verhaftet für eine angebliche Beteiligung

an einem Doppelraubmord, derer sie sich für nicht schuldig erklären. Während sie auf ihre Hinrichtung warten, verwandeln sie die Gefängniszelle in ein Zirkusvarieté und spielen dem Publikum mit hilfloser Wut und verzweifeltem Witz ihre unglaubliche Geschichte

als Slapstick-Komödie vor.

 

Ein wildes Plädoyer für Menschlichkeit und Gerechtigkeit, Staatsungehorsam und Kriegsverweigerung  - und Anarchie im Leben. Tragikomisch, zum Tränen lachen und weinen.

 

Es spielen: Karoline Hugler und Saskia Rutner. Live-Musik/E-Orgel & Banjo: Lisa Klauser. Bühne: Jens-Uwe Behrend. Kostüme: RUDI. Inszenierung: Karoline Hugler

DIE EIN-EURO-OPER: DAS HARTZ IV-MUSICAL

von Julian Tyrasa - Uraufführung am 25.11.2016

In der Agentur für Arbeit kämpfen sie alle: Der arbeitswillige Hartz IV-Empfänger Karsten Kleinknecht gegen die Schikanen seiner strengen Sachbearbeiterin Margarete Schlehahn; ihre freundliche Kollegin Vera Fröhlich gegen den skrupellosen Sozialschmarotzer Robin Schwenzer– und sie alle gegen den knallharten Business-Coach Steven Kretzer, der innerhalb der Agentur „aufräumen“ soll. Doch wenn der Druck zu stark wird, werden aus Feinden manchmal Freunde... - Ein buntes Musical voller krasser Typen, überraschender Wendungen und schmissiger Songs.

 

Es spielen Karoline Hugler, Michaela Wrona, Thomas Kahler, Lorenz Pilz und Edward Scheuzger. Live-Musik (Die ABM-Kapelle): Thomas Walter Maria (Saxofon, Klarinette, Querflöte u.v.m.), Julian Tyrasa (Klavier) und Andreas von Essen (Schlagzeug). Kostüme: RUDI. Bühne: Jens-Uwe Behrend. Inszenierung: Julian Tyrasa.

 Gefördert durch das Land Brandenburg (MWFK).

LE HAVRE

nach dem Film von Aki Kaurismäki - Premiere am 09.04.2016

Der Schuhputzer Marcel Marx hält sich in der Hafenstadt Le Havre mehr schlecht als recht über Wasser. Seine Freizeit verbringt er mit seiner geliebten Frau Arletty und in seiner Lieblingsbar. Doch eines Tages ändert sich sein Leben dramatisch: Marcel lernt den zwölf-jährigen Flüchtlingsjungen Idrissa kennen, der von der Polizei gesucht wird. Gleichzeitig erkrankt Arletty schwer. Für Marcel beginnt eine Zeit der Prüfungen...

 

Eine Hymne auf Solidarität und Menschlichkeit, eine Liebeserklärung an die sozialen Außenseiter und Schwachen, ein ebenso einfaches wie bewegendes Flüchtlingsmärchen.

 

Es spielen Uwe Poppe, Karoline Hugler, Frank Dukowski, Gerhard Gutberlet und Besim Veli. Bühnenbild: Jens-Uwe Behrend. Kostüme: RUDI. Bühnenfassung und Inszenierung: Julian Tyrasa.

DIE 39 STUFEN

von John Buchan und Alfred Hitchcock - Premiere am 26.06.2015 - Wiederaufnahme am 13.02.2016

An einem öden Londoner Abend sucht der Lebemann Richard Hannay eigentlich nur etwas Unterhaltung und wird - eine klassische Hitchcock-Geschichte - unschuldig in einen Mord verwickelt. Verfolgt von Polizei, Schurken und Geheimagenten begibt er sich auf eine abenteuerliche Flucht in die schottischen Highlands, wo er dem Geheimnis einer Spionageorganisation auf die Spur kommen muss, um seine Unschuld zu beweisen. Er stolpert von einer gefährlichen Situation in die nächste, springt aus einem Zug, durchquert Sümpfe, wird an eine widerspenstige Frau gekettet, muss immer wieder sein Leben verteidigen, sein Land retten - und obendrein auch noch der Liebe begegnen!

 

Eine wilde Geschichte voller Spannung, Tempo, Witz, Überraschungen und feinstem britischem Humor!


Es spielen Karoline Hugler, Michaela Wrona, Tobias Grabowski und Hannes Lindenblatt. Bühne: Jens-Uwe Behrend. Kostüme: RUDI. Regie: Karoline Hugler.

 

KLEINE ENGEL

von Marco Baliani - Premiere am 15. Februar 2013 - Wiederaufnahme am 28. November 2015

Die Geschichte von Assunta und Rocco. Auf der Suche nach einer Arbeit begegnen sich die beiden Gestalten an der letzten Straßenlaterne. Sie träumen von einem besseren Leben, wo sie endlich die Chance bekommen, ihre Fähigkeiten zu zeigen.

Während sie auf Engel warten, machen sie ihre ersten eigenen Flugversuche. Vergeblich?

Poetisch, lustig, traurig und etwas clownesk, berühren diese zwei Seelen auf ihre eigene Art. Lassen Sie sich verzaubern.


"Sehenswert" (Potsdamer Neueste Nachrichten)


Mit Karoline Hugler (Assunta) und Frank Dukowski (Rocco). Bühnenbild: Jens-Uwe Behrend. Kostüme: RUDI Kostümabteilung. Inszenierung: Karoline Hugler

EIN VERRÜCKTER PLAN

von Julian Tyrasa - Uraufführung am 17. Oktober 2015

Eine explosive Komödie über Psychiater, Politiker und andere Verrückte...


Der naive Insasse Orlando, die strenge Psychiaterin Elisabeth und die strohdumme Schwester Anna: Für die Bewohner der Anstalt Waldfrieden ist es mit der Ruhe vorbei, als ihr neuer Mitbewohner „Sprengstoff-Ede“ auftaucht; denn der will nur eines: Möglichst schnell ausbrechen! Das müssen Elisabeth und Orlandos Bruder, ein einflussreicher Politiker, um jeden Preis verhindern, denn sie hüten ein dunkles Geheimnis. Doch sie haben die Rechnung ohne Sprengstoff- Ede gemacht...


Es spielen Gerhard Gutberlet, Karoline Hugler, Romeo Riemer und Michaela Wrona. Bühne: Jens-Uwe Behrend. Kostüme: RUDI. Inszenierung: Julian Tyrasa.

 

DER BÄR / DER HEIRATSANTRAG

von Anton Tschechow - Premiere am 11. April 2014 - Wiederaufnahme am 5. April 2015

Zwei charmante, temporeiche und sehr witzige Einakter von Anton Tschechow über die Liebe und die höchst erstaunlichen Wege, die diese nehmen kann: Der Schritt zum abgrundtiefen Hass oder gar zum tödlichen Duell ist manchmal viel kleiner als man meinen sollte – und die Kommunikation zwischen Mann und Frau war offenbar auch um 1900 nicht gerade einfach: „Lieber auf einem Pulverfass sitzen als mit einer Frau reden.“, wie es Gutsbesitzer Smirnov in „Der Bär“ elegant zusammenfasst...

 

"Ein riesiges Vergnügen!" (Märkische Allgemeine Zeitung)


Es spielen Karoline Hugler, Frank Dukowski und Romeo Riemer. Bühne: Jens-Uwe Behrend. Kostüme: RUDI. Regie: Julian Tyrasa


DAS LETZTE STÜNDLEIN

Zwei Einakter von Dürrenmatt und Woody Allen - Premiere am 6. März 2015

Friedrich Dürrenmatt: ABENDSTUNDE IM SPÄTHERBST

Der Ruhm von Bestsellerautor Maximilian Friedrich Korbes beruht zum Großteil auf seiner Fähigkeit, Morde ebenso detailverliebt wie faszinierend zu beschreiben. An diesem Abend erhält er unerwartet Besuch: Der kleine Finanzbeamte Fürchtegott Hofer präsentiert dem Schriftsteller eine ganz eigene Theorie zu dessen Mordszenen; eine ebenso gewagte wie gefährliche Theorie - für beide Männer...

 

Woody Allen: DER TOD KLOPFT

Wie unpassend: Mitten in den Vorbereitungen für seine erste große Präsentation auf der Fashion Week wird der Modedesigner Nat Ackerman vom Tod überrascht. Ausgerechnet am Vorabend der Show will er ihn abholen. Doch Nat versucht alles, um dem Tod wenigstens noch einen Tag mehr abzuringen. Schach kann dieser Tod leider nicht spielen; dafür aber Tischtennis. Der arme Tod ahnt nicht, worauf er sich da einlässt...

 

Es spielen Gerhard Gutberlet und Oliver Stadel. Bühne: Jens-Uwe Behrend. Kostüme: RUDI. Inszenierung: Julian Tyrasa.

SCHÖNE BESCHERUNG

von Julian Tyrasa - Uraufführung am 21. November 2014

Weihnachten - für das wohlhabende Ehepaar Henriette und Constantin von Schwenkow jedes Jahr Stress pur: Repräsentative Geschenke für den verwöhnten Freundeskreis, offizielle Umtrünke und andere Pflichtveranstaltungen... Doch in diesem Jahr platzt etwas Unerwartetes mitten in die Vorbereitungen: Der Weihnachtsmann höchstpersönlich! Und zudem ein merkwürdiger Weihnachtsmann, der einfach nicht gehen will, den teuersten Whisky wegtrinkt und offenbar mit Constantin von Schwenkow noch eine Rechnung zu begleichen hat...

"Eine leicht sentimentale Komödie zum Fest, ein erfrischender Appellativ an die verhärteten Herzen der Menschen, ein Plädoyer für echte Weihnachten." (Potsdamer Neueste Nachrichten)

 

Es spielen Karoline Hugler, Gerhard Gutberlet und Romeo Riemer. Bühnenbild: Jens-Uwe Behrend. Buch und Regie: Julian Tyrasa.

GLAUBE LIEBE HOFFNUNG

von Ödön von Horvath und Lukas Kristl - Premiere am 17. Oktober 2014

Horvaths zeitloses Meisterwerk über die Mühlen einer unmenschlichen Bürokratie, über den Menschen als Ware: Weil sie ohne Wandergewerbeschein verkauft hat, ist die junge Elisabeth vorbestraft. Um die Geldstrafe bezahlen zu können, versucht sie schon zu Lebzeiten ihren Körper der Wissenschaft zu verkaufen. Als sich ein  Polizist in sie verliebt, scheint sich alles zum besseren zu wenden: "Es könnt doch auch ein bisschen weniger ungerecht zugehen..."

 

"Eindringlich und berührend" (Märkische Allgemeine Zeitung)

 

Mit Karoline Hugler, Michaela Wrona, Gerhard Gutberlet und Romeo Riemer. Bühne: Jens-Uwe Behrend. Kostüme: RUDI. Inszenierung: Karoline Hugler.

HAMLET - PRINZ VON DER HÜPFBURG

nach William Shakespeare - Premiere am 8. August 2014

Hamlet ist in einer absurden Situation: Er ist der Stiefsohn seines Onkels. Als er dessen Brudermord erkennt, beginnt ein Verwirrspiel um Kopf und Krone, vorgetäuschter Wahn und Aberwitz geben einander die Hand. Hamlet ist ein böser Spaßmacher, keine Figur Shakespeares spottet klüger, rebelliert sprunghafter. Und doch geht der Witz auf Hamlets Kosten: Seine Festung, Helsingör, ist nicht zu halten, sie ist eine Luftnummer...

3 Darsteller, die in 12 Rollen 9 Mal sterben - im Inneren eines aufblasbaren Bühnenbildes. Beschwingte Kämpfe und berühmte

Zitate - es darf gelacht werden!

 

Mit Bob Schäfer, Steffen Findeisen und Frank Dukowski. Kostüme: RUDI. Konzept und Inszenierung: Frank Dukowski.

KIKERIKISTE

von Paul Maar - Premiere am 24. November 2013

 Wenn Kümmel und Bartholomäus aus ihren Kisten klettern, wird der Alltag neu entdeckt: Voller Staunen betrachten sie die Welt, lachen viel und spielen sich freche Streiche, denn: Was sich liebt, das neckt sich ja bekanntlich auch. Eine echte, schöne Freundschaft also. Bis eines Tages der Musikmarschierer mit seiner großen Pauke auftaucht. Mit geschickten Intrigen versucht er die beiden gegeneinander auszuspielen - was ihre Freundschaft auf eine harte Probe stellt...


KIKERIKISTE ist eine klassische Clowneske, komisch und traurig zugleich, die mit Witz, Wärme und Charme begeistert. Ein wunderbares, temporeiches Theaterstück von Paul Maar, dem Erfinder der SAMS-Geschichten, über den hohen Wert von Freundschaft. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Spieldauer ca. 70 Minuten.

 

Mit Karoline Hugler (Kümmel), Uwe Poppe (Bartholomäus), Susanne Heubaum (Der Musikmarschierer). Bühnenbild: Uwe Poppe. Inszenierung: Thomas Frick.

SHERLOCK HOLMES: DER HUND VON BASKERVILLE

nach Sir Arthur Conan Doyle - Premiere am 9. August 2013

Einer der unheimlichsten und schwierigsten Fälle, die das Genie jemals lösen musste!

Moment mal - das Genie?... Sein treuer Freund Dr. Watson erzählt die berühmte Geschichte erstmals so, wie sie sich wirklich zugetragen hat. Und verrät nebenbei Eigenschaften des berühmten Sherlock Holmes, die in den Romanen stets herabgespielt oder ganz verschwiegen wurden. 

Eine Ehrenrettung des sonst oft ein wenig trottelig dargestellten Dr. Watson - und eine interessante Neuinterpretation der Figur des Sherlock Holmes.

 

Mit Tuncay Gary (Sherlock Holmes), Frank Dukowski (Dr. Watson), Karoline Hugler (Miss Stapleton / Mrs. Barrymore / Laura Lyons), Gerhard Gutberlet (Dr. Mortimer / Mr. Stapleton) und Romeo Riemer (Sir Henry Baskerville). Bühnenbild: Jens-Uwe Behrend. Kostüme: RUDI Kostümabteilung. Licht und Bühnentechnik: Jens Gruschka. Bühnenfassung und Inszenierung: Julian Tyrasa.

KLEINS GROSSER ABGANG

von Julian Tyrasa - Uraufführung am 15. März 2013

Das ist die große Chance: Utz Klein, Schauspieler in einem kleinen Theaterensemble, hat den Fernsehstar Anna Fontane für eine Gastrolle gewonnen! Ihre Mitwirkung könnte das ganze Theater schlagartig berühmt machen. Allerdings nur – davon ist Utz überzeugt – wenn sie auch ein Stück spielen, das für Aufmerksamkeit sorgt: Gesellschaftskritisch, provozierend, aktuell. In maßloser Selbstüberschätzung schreibt Utz dieses kurzerhand selbst – wovon seine beiden langjährigen Kollegen Diana und Karl gar nicht begeistert sind. Kann das gut gehen?...

Eine turbulente Komödie über den Theaterbetrieb mit all seinen Möglichkeiten und Nöten, Entbehrungen und Eitelkeiten, aber auch Überraschungen und Wundern, die immer wieder passieren können.

 

"Ein wunderbares Stück mit Witz und viel Biss."

(Potsdamer Neueste Nachrichten)

 

Mit Michael Klemm (Utz), Karoline Hugler (Anna), Nadja Winter (Diana) und Romeo Riemer (Karl). Bühnenbild: Jens-Uwe Behrend. Buch und Regie: Julian Tyrasa.

IN EIGENER SACHE

In der heißen Jahreszeit hat unser Theater Spielpause. Wir wünschen allen sonnige Wochen und freuen uns auf ein Wiedersehen ab September!

Wir freuen uns, dass im Rahmen der Ausstellung "The Girl in the Diary. Searching for Rywka from the Lodz Ghetto" Fotoaufnahmen aus unserer Inszenierung "Warten auf den Frühling: Die Geschichten von Rutka und Rywka" zu sehen sind. Die Ausstellung läuft bis Mai 2018 im Galicia Jewish Museum in Krakau. Außerdem werden Ausschnitte unserer Inszenierung in einem amerikanischen Dokumentarfilm vorkommen, der die Geschichte von Rywka Lipszyc erzählt. Mitte Mai fanden die Filmaufnahmen in unserem Theater statt.

NEWSLETTER

Wenn Sie gerne regelmäßig über die Veranstaltungen in der COMÉDIE SOLEIL informiert werden möchten, klicken Sie bitte auf den folgenden Button und tragen Sie sich in unsere Newsletter-Liste ein:

Dieser Service ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.