Uraufführung: Ein Stück zur Lage der Nation

Alle reden (zu Recht!) besorgt über die AfD - aber was sind die grundsätzlichen Probleme zwischen allen Parteien und Bürgern? Können und wollen Politiker überhaupt noch die Interessen ihrer Wähler vertreten? Und kann man sich als Einzelner Gehör verschaffen, ohne sich an den Asphalt zu kleben?

 

Unsere Uraufführung Politik beschäftigt sich mit diesen Fragen auf engstem Raum: Im Büro des Abgeordneten Lukas Beller, der mit seiner Praktikantin Leah deren letzten Tag feiern möchte. Im Verlauf des Abends zeigt Beller immer deutlicher sein wahres Gesicht, das völlig anders ist als seine Aussagen in der Öffentlichkeit. Leah ist geschockt - oder vielleicht doch nicht?... Nichts ist so wie es scheint in dieser bitterbösen Studie über Macht und Ohnmacht.

 

Es spielen Karoline Hugler und Edward Scheuzger. Bühne: Jens-Uwe Behrend. Kostüme: RUDI. Stück und Inszenierung: Julian Tyrasa.

 

Uraufführung am Samstag, den 16. März. Alle Termine finden Sie im Spielplan, der Vorverkauf läuft.

Auch 2024 ist unser Haus MWFK-gefördert:


Auch dieses Jahr erhalten wir wieder zur Realisierung unserer Inszenierungen eine Förderung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) des Landes Brandenburg. Neben der (überlebenswichtigen ) finanziellen Zuwendung freuen wir uns auch sehr über die Begründung, in der es u.a. heißt:

"Mit seinem inhaltlich engagierten Ansatz und einer klaren Haltung hat sich die Comédie Soleil als eines der wenigen professionellen, kleinstädtischen Theater in Brandenburg mit eigener Spielstätte eine bemerkens-werte Position erarbeitet. Die Jury begrüßt das eindrucksvolle und langjährige Engagement des Teams und möchte gern den eingeschlagenen Weg mit einer Zuwendung in der Kategorie Konzeptionsförderung weiterhin unterstützen."                                                                                     https://mwfk.brandenburg.de/

Ebenfalls vielen Dank an unsere weiteren Unterstützer:

Auch ohne die kontinuierliche, großzügige Unterstützung der folgenden Partner wäre unser Theaterbetrieb nicht möglich, wofür wir uns ebenfalls sehr herzlich bedanken möchten:


Stadt

Werder (Havel)

LINK

Landkreis

Potsdam-Mittelmark

LINK

 Joachim Thiele

Pianoservice

Werder

Postbank Immobilien

Heiko Ballosch

LINK